Infludoron in der Schwangerschaft – Ist das bedenklich?

Gegen eine Erkältung ist man auch in der Schwangerschaft nicht gefeit. Sind werdende Mütter, insbesondere in den späten Phasen der Schwangerschaft, ohnehin schon durch den ungeborenen Nachwuchs in der Bewegungs- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt, erschweren Infekte das Leben zusätzlich. Um der Erkältung schnell Herr beziehungsweise Frau zu werden, wird das homöopathische Mittel Infludoron in der Schwangerschaft gerne empfohlen. Aber was ist dran an diesem Mittel? Ist es bedenklich oder nicht?

Was ist Infludoron?

Bei diesem Mittel handelt es sich um eine sanfte und schonende Möglichkeit der Behandlung von Erkältungen aller Art. Es eignet sich bei leichten Infekten genauso, wie bei grippalen Infekten oder anderen fieberhaften Erkältungen. Es handelt sich um ein homöopathischen Mittel, dass zur ganzheitlichen Behandlung eingesetzt werden soll. Enthalten sind nur pflanzliche Inhaltsstoffe. Es besteht aus sechs pflanzlichen Einzelmitteln. So sind Blauer Eisenhut, Eukalyptus, Eisen, Wasserdost, Zaunrübe und Läusekraut enthalten. Diese Mittel zusammen sollen die Selbstheilungskräfte aktivieren und den Infekt schnell und effektiv bekämpfen.

Wie wirkt Infludoron?

Durch das gezielte Zusammenwirken der enthaltenen Einzelmittel soll das Ausbrechen einer Erkältung verhindert beziehungsweise deren Verlauf abgemildert werden. Es wirkt fiebersenkend, lindert die üblicherweise auftretenden Kopf- und Gliederschmerzen und entkrampft die gegebenenfalls durch den Husten betroffenen Bronchien. Gleichzeitig wird Schleim gelöst und durch die entzündungshemmende Wirkung wird ein weiteres Ausbreiten der Erkältung verhindert.

Nebenwirkungen von Infludoron

Es sind keine Nebenwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Auch sonst sind keine Nebenwirkungen, insbesondere bei einer Überdosierung, bekannt.

Wirkung umstritten

Wie bei allen homöopathischen und rein pflanzlichen Mitteln ist die Wirkung nicht unumstritten. Schließlich konnte die Wirkung von Globuli allgemein und insbesondere Infludoron bisher wissenschaftlich nicht oder kaum belegt werden. Dagegen stehen diverse positive Erfahrungen von Infludoron-Nutzern, die sehr wohl von einer spürbaren Verbesserung der Erkältung innerhalb kurzer Zeit berichtet haben.

Infludoron in der Schwangerschaft nehmen

Wie bereits angemerkt, sind bei diesem Mittel keine Nebenwirkungen bekannt, selbst bei einer Überdosierung. Auf Grund der enthaltenen Inhaltsstoffe und deren Dosierung dürfen selbst Babys Infludoron bei Erkältungen nehmen. Sogar die vorbeugende Einnahme ist möglich. Infludoron in der Schwangerschaft zu nehmen, ist daher als absolut unbedenklich einzustufen.

Wie wird Infludoron eingenommen?

Babys bis zum 1. Lebensjahr nehmen 3 bis 4 mal täglich 3 – 5 Streukügelchen. Ab dem 1. bis 5. Lebensjahr werden 5 bis 10 Kügelchen 3 bis 4 mal täglich eingenommen. Zwischen dem 6. bis 11. Lebensjahr werden 8 bis 10 Kügelchen alle 1 – 2 Stunden eingenommen.

Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene (und Schwangere) nehmen 15 Streukügelchen alle 1 bis 2 Stunden. Klingen die Erkältungsbeschwerden langsam ab, dann genügt die Einnahme der 15 Kügelchen 2 bis 3 mal täglich.

Kombinieren mit Hausmitteln

Natürlich kann die Einnahme von Infludoron in der Schwangerschaft mit den bekannten Hausmitteln kombiniert werden. Dadurch kann der positive Effekt noch verstärkt werden. Wie wäre es also, wenn Siees  das nächste Mal bei einer Erkältung neben Infludoron ergänzend mit viel Tee mit Honig, oder mit heißer Zitrone versuchen? Unterstützend können auch das regelmäßige Naschenduschen oder andere in der Apotheke frei verkäufliche Mittel, wie beispielsweise Sinupret forte, helfen. Dann wird die nächste Erkältung relativ schnell abklingen und Sie werden schon bald wieder bei bester Gesundheit sein.

Wo kann Infludoron erworben werden?

Infludoron ist nicht verschreibungspflichtig. Es ist unter anderem in der Apotheke, oder in Online-Shops erhältlich. Bewährt haben sich die Globuli von Weleda. Diese sind wahlweise als 10 Gramm-Packung, oder als 50 Gramm-Packung erhältlich.

Fazit

Nun, Infludoron gehört zu den homöopathischen Mitteln, die entweder funktionieren, oder auch nicht. Wenn Sie allerdings wirken, dann wirken sie gut und schnell. Das ist mit diesem Mittel nicht anders. Wenn Sie Schwanger sind und unter einer Erkältung leiden, dann sollten Sie zunächst auf dieses natürliche Mittel zurückgreifen, bevor Sie die schweren Geschütze auffahren. In der Regel klingen die Beschwerden relativ rasch ab und Sie können sich wieder voll und ganz Ihrer Schwangerschaft widmen.

Bewertung:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Redakteur: Arne

Hallo, ich bin Arne und seit Anfang an dabei. Mir macht es unglaublichen Spaß Artikel zu verfassen. Jeden Tag mache ich mich auf die Suche nach neuen und interessanten Themen. Falls ihr Themen-Wünsche habt, meldet euch doch bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere