Mittagsschlaf für Kinder – Wie lang sollte mein Kind schlafen?

Die Frage nach dem Mittagsschlaf gehört auch zu den Fragen die Eltern bezüglich ihrer Kinder haben. Einige Kinder benötigen sehr viel Schlaf, andere Kinder nur sehr wenig. Aber wie viel Schlaf ist richtig und gut?

Wie lange braucht mein Kind seinen Mittagsschlaf?

Grundsätzlich ist Schlaf für Kinder sehr wichtig. Inbesondere Neugeborene und Säugline schlafen sehr viel. So liegt das Schlafpensum in diesem Alter zwischen 16 und 20 Stunden pro Tag. Bei einem Großteil dieses Schlafes handelt es sich zudem um Tiefschlafphasen. Immerhin ist für die Kleinen vieles neu. Im Schlaf werden Eindrücke und Erlerntes verarbeitet. Das Gehirn wird vernetzt und ausgebaut. Ein großer Teil der Entwicklung findet in diesem Alter im Schlaf statt. Da Babys einen kleinen Magen haben und viel Nahrung benötigen wachen diese auch schnell auf. Umso wichtiger ist dann der zusätzliche Schlaf tagsüber.

Praktischerweise findet dieser zusätzlich Schlaf über die Mittagsstunden statt. Der Magen ist wieder gefüllt und es lassen sich die Sinneneindrücke der Vormittags ausgezeichnet im Schlaf verarbeiten. Ist das Baby bzw. Kind dann ausgeschlafen, hat es wieder Kapazitäten frei für den Nachmittag und damit für neues Sinneseindrücke. Durch einen regelmäßgen Mittagsschlaf lernt das Kind zudem einen natürlichen Schlafrhytmus. Neben dem Schlaf nachts gibt es täglich auch einen Schlaf zur Mittagszeit.

Wann sollte mein Kind schlafen?

Wie bereits angedeutet liegt die ideale Zeit für den Zusatzschlaf in der Mittagszeit, also zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr. Der Körper ist vom Mittagessen gesättigt und das Kind auch zufrieden. Durch die zusätzliche Schwere nach dem Essen wird das Kind auch schnell Müde.

Wie lange sollte mein Kind schlafen?

Die länge der Schlafzeit hängt definitiv vom Alter ab. Während Babys bis zu 2 Jahren noch zwischen drei und vier Stunden über den Tag verteilt schlafen, sind es ab dem zweiten Lebensjahr nur noch etwa ein bis zwei Stunden pro Tag. Aber auch hier sind wieder die individuellen Rahmenbedingungen wichtig. War das Kind vormittags in der Kita oder hat auch sonst viele Sinneseindrücke zu verarbeiten oder war körperlich stark aktiv, dann wird der Schlaf länger dauern.

Das Kind sollte jedoch sein eigenes Schlafpensum finden. Wichtig ist, dass das Kind nicht zu lange schläft. Ansonsten kann es Abends nicht schlafen und wälzt sich nur unruhig im Bett umher. Schläft es dann spät ein, ist es morgens müde. Es entsteht ein Teufelskreis. Auch hier ist wieder wichtig Ruhe zu bewahren. Es sollte ein Schlafritual eingeführt werden an das sich das Kind gewöhnt. Es ist durchaus förderlich wenn das Schlafzimmer abgedunkelt wird. Dann wird das Kind schneller müde. Viele Kinder machen ihre Augen in der „Schlaflernphase“ nur sehr ungern zu.

Kommt das Kind in den Kindergarten und ist schon einige Jahre alt, dann dürften auch schon 30 Minuten bis zu einer Stunde Mittagsschlaf genügen. Falls das Kind in die Kita geht: In einigen Kitas ist es den „großen“ Kindern freigestellt ob sie schlafen. Es gibt einen Ruheraum in den sich die Kinder falls sie müde werden zum schlafen hinlegen können. So kann sich das Kind individuell das benötigte Schlafpensum holen. Spätestens wenn die Kita zu Ende ist wird ein Mittagsschlaf üblicherweise nicht mehr benötigt.

Mittagsschlaf ist wichtig

Wie schon erwähnt verarbeiten Kinder im Schlaf die Ereignisse des Tages bzw. des Vormittags. Neben dieser Verarbeitung passiert aber noch etwas entscheidendes: Der Körper schüttet Wachstumshormone aus. Sollte das Kind dauerhaft zu wenig Schlaf haben, dann wird sich dies langfristig nicht nur negativ auf die körperliche Entwicklung auswirken, sondern auch auf die Anfälligkeit von Krankheiten. Kinder die zu wenig schlafen sind anfälliger für Erkrankungen aller Art. Deswegen ist der Mittagsschlaf so wichtig.

 

 

Bewertung:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Redakteur: Arne

Hallo, ich bin Arne und seit Anfang an dabei. Mir macht es unglaublichen Spaß Artikel zu verfassen. Jeden Tag mache ich mich auf die Suche nach neuen und interessanten Themen. Falls ihr Themen-Wünsche habt, meldet euch doch bei mir.

1 Kommentar zu “Mittagsschlaf für Kinder – Wie lang sollte mein Kind schlafen?

  1. Das mit dem Mittagsschlaf kann ich bestätigen. Unser Mädchen ist nun 2,5 Jahre alt und an machen Tagen schläft sie nach der Kita von 13 bis 17 Uhr. Die Abende sind dann natürlich lang … In letzter Zeit bin ich dazu übergegangen sie gegen 15 Uhr zu wecken. Seit dem klappt es wesentlich besser mit dem Abendschlaf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere